EINZELKOCHPLATTE CT 2010/IN Induktion

  • Kochzone 120 – 230 mm Ø
  • mit hochwertiger Induktionstechnologie
  • keine Aufheizzeit, sofortige Leistungsübertragung
  • Topferkennung, energiesparend, bedienfreundlich und sicher
  • geeignet für alle Kochtöpfe/Pfannen mit ferromagnetischem (eisenhaltigem) Boden
  • elektronische Regelung über Touch Control Sensoren
  • komfortable Bedienung, LED Display
  • Temperaturvorwahl von 60 °C bis 240 °C
  • Leistungswahl in 10 Stufen, Restwärmeanzeige für jede Kochzone
  • 180 Minuten Zeitschaltuhr, automatische Abschaltung und Signalton
  • ganzflächige Glaskeramik-Kochfläche, sehr pflegeleicht

 

Induktion ist die moderne Art zu kochen. Ein elektromagnetisches Feld erhitzt nicht erst das Kochfeld, sondern gleich den Topfboden. Die Temperatur steht so schnell zur Verfügung wie bei einem Gasherd, nur erheblich sicherer. Durch den hohen Wirkungsgrad spart man Energie, Zeit und Geld. Perfekt als Ergänzung zum bestehenden Herd oder als mobile Kochstelle für Single-Appartement, Ferienhaus oder Büro. Die Induktionskochtafeln bieten eine Leistungswahl in 10 Stufen und eine Temperaturvorwahl von 60 °C bis 240 °C. Für hohen Benutzerkomfort stehen die Regelung über Touch Control, die LED Anzeige und die 180 Minuten Zeitschaltuhr. Die rahmenlose Glaskeramik-Kochfläche ist ohne Zwischenstege konstruiert und somit sehr reinigungsfreundlich. Eine automatische Abschaltung mit Signalton und die Restwärmeanzeige gewährleisten zudem viel Sicherheit beim Betrieb.

Zusatzinformation

Typ CT 2010/IN
Produktfarbe schwarz
Leistung 230 V 2000 W
Artikelgewicht 2,68 kg
Abmessungen 30,00 x 38,00 x 6,00 cm
Kochfeld-Typ Induktion
Besondere Merkmale ganzflächige Glaskeramik-Kochfläche - sehr pflegeleicht
EAN 4001797672001
Beschreibung Format
Bedienungsanleitung pdf
Datenblatt pdf

Bei Fragen kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

Hier finden sie eine Auswahl passender Rezepte:
Das Gerät in Aktion – zu sehen bei:

Gibt es in Betrieb eine Geräuschentwicklung?
Nach dem Einschalten startet ein Lüfter, der die Bauteile im Inneren des Gerätes kühlt und so vor Überhitzung schützt. Dieser verursacht leichte Geräusche. Ein Lüfter ist für die Induktionstechnik unverzichtbar, sein Betriebsgeräusch gehört zum normalen Betrieb einer Induktionskochplatte, an dem man sich nicht stören sollte. Nach längerer Betriebsdauer ist das Nachlaufen des Lüfters im Standby Modus normal. Übrigens: Betriebsgeräusche bei einem freistehenden Induktionskochplatte deutlicher zu hören, als bei einem eingebauten Induktionskochfeld.

Welchen Durchmesser darf einen Topf mindestens/höchstens haben?
Der Durchmesser eines Topfes sollte mindestens 12 cm und höchstens 23 cm betragen, um auf dem Gerät optimal genutzt werden zu können.

Wie kann ich prüfen, ob ein Topf für Induktionskochplatten geeignet ist?
Ob ein Topf für Induktion geeignet ist, können Sie prüfen, indem sie einen Magneten an der Topfboden halten. Ist der Topfboden magnetisch, ist der Topf induktionsgeeignet. Hält der Magnet nicht am Topfboden, so kann der Topf nicht auf einer Induktionsplatte genutzt werden.